Frei Atmen mit der Zimmerfelsenquelle

 

- Startseite

Was tun bei:

- Allergischem Asthma

- Chronische Nebenhöhlenentzündung

- Neurodermitis

- Was tun bei Rückenschmerzen

- Zahnfleischentzündung

- Falten müssen nicht sein

Die Gesundheitsprodukte:

- Die Zimmerfelsenquelle

- Das Pulverfaß´l 40+

- Fegeisen

- Madonnawasser

- Salben und Öle

 

- Preise

 

- Gästebuch / Referenzen

- Sie weiß es schon

- Über mich

- Video / meine Genesung

 

- Kontakt

- Impressum

 

Vor über 50 Jahren

habe ich angefangen mit Mineralien zu arbeiten. In Beuerbach gab es die erste Zimmerfelsenquelle, heute setze ich meine Arbeit in Untermeitingen fort und habe bis heute schon einen sehr großen Erfahrungsschatz anlegen können. Und auch ich selbst profitierte schon von meinem Wissen. Im Sommer 1965 hatte ich einen Arbeitsunfall bei dem ich mir den rechten Ringfinger einquetschte. Im Krankenhaus wollten die mir gleich ein Stück vom Finger abnehmen, aber das kam gar nicht in Frage. Ich schaute selbst nach meinem Finger. Er war angeschwollen, entzündet und voller Eiter. Da entsinnte ich mich auf meine Mineralien und fing selber an zu Behandeln. Der Eiter kam raus, die Schmerzen waren weg und die Heilung begann. Im Krankenhaus konnten sie es nicht verstehen. Mein Finger blieb dran und bis heute ist Alles gut.

Erhard Albrecht

Es war 1993 als ich eine Grippe bekam, dazu kam noch eine starke Lungenentzündung die nicht vollständig ausheilte. Am Schluss war die Diagnose Asthma und chronische Bronchitis. Dieses wurde dann immer schlimmer, so das mein Hausarzt eine Kortisontherapie für absolut erforderlich hielt. Ich beendete die Kortisonbehandlung selbst im April 1993 und baute mir eine Zimmerfelsenquelle. Zusehends besserte sich mein Asthma und die chronische Bronchitis, ich wurde wieder ganz gesund und mein Leben wieder lebenswert.

Nach getaner Arbeit ist der Erhard auch einmal beim Ausspannen.